Dekoration · Ordnung

Ordnung & Mode in der Küche!

Halli Hallo! Ich bin es wieder. Das Wochenende ist verflogen und schon ist wieder Montag und Zeit für einen neuen Beitrag für die Ordnungsliebe.

Heute ist mir eure Meinung besonders wichtig. Ihr erfährt gerade warum. Problemzone diesmal ist die Backschublade in der Küche. Guckt lieber nicht genau hin.

schublade

Ich hoffe ihr habt mich noch gerne nach diesem Anblick. Ich verspreche euch, dass ich diese Schublade regelmässig aufgeräumt habe und es trotzdem immer wieder wie im obigen Foto aussah.

Irgendwann im Sommer (das genaue Datum könnt ihr auf dem Foto ablesen) bin ich in der Migros auf Schubladeneinteiler von der Firma Rotho gestossen. Für ca. 7-8 Franken erhält man 10 Einteiler, die selbst zugeschnitten und dann je nach Bedürfnis in der Schublade eingerichtet werden können.

Voller Elan habe ich das dann nicht ganz fachmännisch (Ich habe keine Geduld für Gebrauchsanweisungen) für meine Backschublade zusammengestellt. Das Resultat sieht ihr hier:

schublade 1Was ist eure Reaktion? Meine war weit weg von Begeisterung. Ich war der Meinung es sehe unprofessionell und zusammengestückelt aus. In einem E-Mail an meine Schwester habe ich dem Foto das Wort „misslungen“ zugefügt.

Nichts hält besser als das Provisorium! Es hat sich erwiesen. Soeben habe ich folgendes Foto geknipst:

IMG_0177Leicht verschmutzt… aber die Ordnung hat gehalten. Tiptop aufgeräumt ist die Schublade einige Monate später noch.

Ich muss mich öffentlich bei diesen Schubladeneinteilern entschuldigen. Sie haben sich 100%ig als einzigartiges Ordnungssystem bewährt. Absolut empfehlenswert.

Diese glückliche Schublade durfte heute noch ein Projekt über sich ergehen lassen. Eine Wand in unserer Küche wurde heute gelb gestrichen. (Juhui! Mehr darüber ein anderes Mal) Wenn schon der frische Wind so schön in unserer Küche wehte, nutzte ich die Gelegenheit folgenden Versuch zu wagen.

Im Ausland wird viel (z. T. sehr stilvoll) Schubladenböden und Schrankwände mit farbigem Papier belegt. In der Küche wird hierfür abwaschbare Folie verwendet. Ich sage dieser Mode in der Schweiz „Grüezi“ und habe hierfür in einem kleiden Dekoladen im Quartier Folie gekauft.

IMG_0183  IMG_0182

Ich finde das Muster hübsch und natürlich passend zur frisch gestrichenen Küche. Also ging es (sobald die Kinder im Bett waren) ran an die Arbeit.

Zuerst Schublade leeren.

IMG_0179

Die leere und verschmutze Schublade reinigen (da wollt ihr lieber kein Bild :-)), ausmessen, Folie zuschneiden und mit doppelseitigem Klebstreifen befestigen.

IMG_0180 IMG_0184

Zuletzt natürlich alles wieder schön einräumen.

IMG_0186Gefällt es euch? Ich bin mir selbst noch nicht ganz sicher wie ich dazu stehe. Als Versuchskaninchen habe ich auch noch eine Schrankwand bekleidet.

IMG_0188

IMG_0189

Ich werde in den nächsten Tagen schauen, ob mir die Farbe und das Muster Freude oder Kopfweh bereitet.

Bitte drückt nach diesem Beitrag auf „Kommentieren“ und teilt mir mit, ob weg mit dieser Folie oder die ganze Küche damit belegen. Eure Meinung ist mir sehr wichtig. Danke!

In eurem Kommentar dürft ihr noch das Thema für den nächsten Blog wählen. Am kommenden Wochenende feiert die Ordnungliebe nämlich ihren 1-monatigen Geburtstag. Der Beitrag soll das beliebteste Thema der Folger und Leser sein. Wählt also zwischen: Aufräumtipp, allg.Ordnung, Dekoration, Rezept etc.

Ich freue mich auf eures  Feedback.

Debs

Advertisements

13 Kommentare zu „Ordnung & Mode in der Küche!

  1. Habe von deinem Blog erfahren und bin absolut begeistert. Habe nämlich selber mehr und mehr ein „Ordnungsfimmel“!! Bin ewigs alles am um und wegräumen.
    Zügle in Ca. 2 Monaten. Werde bestimmt einige deiner Tipps zu Herzen nehmen:-)
    Mir schwirren schon tausend Gedanken und Ideen durch den Kopf für die neue Wohnung.
    Neue Wohnung=neue Ordnung!
    Keep the Tipps and inspiration coming:-)!!!

    Gefällt mir

  2. Love the blog, Devorah! You’re amazing! The wallpaper is cute but will you like it day after day? Take your time deciding. 🙂
    I vote for cleaning tips!

    Gefällt mir

  3. die Unterteiler habe ich schon lange. Wunderbare Idee, wenn man nicht zuviele Utensilien hat und eine ganze Schublade zur Verfügung. Das Dekopapier ist nicht ganz mein Stil. zu blumig. Die Plastikfolie mit Noppen dagegen finde ich praktischer und die Dinge sind fixiert.

    Gefällt mir

  4. auch wenn verstucklet sieht es sehr aufgeraumt auf. ich habe diese ganze box mit unterteilung nimmt aber platz eeg von der schublade! musste mich mal auch rumschauen obe ich so allein zucshneidbare unterteilung finden kann!!!!

    Die einlage in der schublade erinnert mich an pesach bei meine Eltern, so sieht es jedes jahr aus:-)
    Mache ein bild von eine weitere distanz um den effekt von der schrankeinwand besser zu burteilen..

    Und noch zu letzt nicht nur der blog feiert geburtstag sonder auch unsere liebe Blogschreiberin:)
    Herzliche Gluckwunsche!!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s