Ordnung

Blick in den Spiegelschrank!

Wer hat Lust einen

Spiegelschrank1

zu werfen? Liest mal wie unser Spiegelschrank gäste- bzw. blogreif wurde.

Heute Nachmittag erteilte meine Grosse den Kleinen Schwimmunterricht in der Badewanne. Als gelangweilter Badmeister einfach herumzusitzen kam für mich nicht in Frage. Was kann man in einem kleinen Badezimmer Interessantes unternehmen?

Ordnung natürlich! Also los..

Schritt Nr. 1: Inhalt des Schrankes ausleeren.

IMG_0700

Als Arbeitsfläche habe ich mir den Bügeltisch ins Bad geholt.

Schritt Nr. 2: Sortieren und Misten. Defektes, Abgelaufenes, Probemuster etc. weg!

IMG_0703

Aller Rest wieder ordentlich einräumen.

IMG_0705.JPG

Schritt Nr. 3: Reinigen. Keine grosse Putzaktion, aber mit etwas Glasreiniger und einem sauberen Lappen schnell alles abwischen.

Spiegelschrank6

Schritt Nr. 5: Einräumen. Nicht unbedingt 1 zu 1 wie früher. Eventuell macht eine andere Ordnung mehr Sinn. Wer sich wagt gewinnt!

Der erste Spiegelschrank ist geschafft (Wir haben 3). Dieser ist für die ganze Familie gedacht. Im EG findet man: Haargummis, Kamm, Nagelschere, Pinzette, Fiebermesser etc. Im 1.OG Verbandmaterial und Spezial-Hautpflege und im 2.OG alles rund um Zahnpflege, Sonnenschutz und Reserve.

Spiegelschrank3

Die Aufbewahrungen findet ihr in der Badezimmer Abteilung von Ikea. Es gibt auch Stilvollere, aber die sind um einiges kostspieliger. Ihr könnt sie alle hier auschecken.

Der zweite Spiegelschrank ist für mich und meinen Mann bestimmt. Da war ich schnell durch. Alle oben erwähnten Schritte habe ich in wenigen Minuten wiederholt. Der Trick ist nach wie vor wirklich nur zu behalten was effektiv gebraucht wird.

Spiegelschrank2

Ihr sieht was ich hier verstaue. Wie ich die Gläser recycle, könnt ihr hier nachlesen. Wattepads müssen dringend auf die Einkaufsliste – bis zum Blogende habe ich das aber längst wieder vergessen 🙂

Im dritten und letzten Spiegelschrank halten wir unsere Medikamente. Für mich eine richtige Ausmisten-Party.

Spiegelschrank7

Die Zeit vergeht schneller als man meint und plötzlich ist der halbe Medikamenten Vorrat abgelaufen. Ein ganzer Sack kann ich morgen früh in die Apotheke retour bringen. Ich fühle mich um einiges leichter 🙂

Spiegelschrank4

Die Medikamente lagere ich liegend, sodass man die Bezeichnung sieht und nötigenfalls nicht lange suchen muss.

Jetzt müsst ihr noch alles auf einem Blick sehen.

Spiegelschrank5

Die Ordnungsaktion endete schneller als die Schwimmlektion meiner Kids. Zwar stand ich beim Fotografieren schon knöchelhoch in Wasser, aber es hat sich gelohnt. Findet ihr nicht auch?

Wie geht es euren Spiegelschränken? Wann habt ihr zum letzten Mal da geräumt?

Bis zum nächsten Mal!
Debs

 

 

 

 

 

 

Advertisements

12 Kommentare zu „Blick in den Spiegelschrank!

  1. schaut fantastisch aus! wir haben nur einen Spiegelschrank und es sieht dementsprechend auch so aus :(, aber du hast mich nun angespornt zu misten, vor allem Makeup, die nicht in Gebrauch sind, die häufen sich so schnell an!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s