Ordnung · Wäsche

Schluss mit paarlosen Socken!

Hallo miteinander!

Ich hoffe ihr habt die Party letzte Woche genossen. Heute wird es wieder ernst. Ich berichte nämlich (fast) live aus unserer Waschküche. Zuerst aber etwas Vorgeschichte.

In unserem Haushalt leben 34 paarlose Socken. Es bricht mir das Herz.

socken2

Meine Stärken liegen anscheinend irgendwo anders als in der Partnervermittlung. Trotzdem muss dieser Situation ein Ende gesetzt werden und zwar sofort.

Heute wurde bei uns ein Anti-Single-Socken-System eingeführt. (Ob es funktioniert, wird sich ergeben. Ich werde auf jeden Fall berichten.) Neu hängt an unserem Wäschekorb ein Wäschenetz.

socken3

Angebracht habe ich diesen mit zwei hübsche Wäscheklammern von Ikea.

socken4

Kinderleicht. Oh, apropos Kinder. Die müssen hier kooperieren und deshalb gab es vor dem Schlafengehen eine Generalprobe. Schmutzige Socken gehören nämlich nicht mehr in den Wäschekorb, sondern in das Wäschenetz.

socken9.png

Klappte soweit bestens. Die Kinder hatten sogar Freude daran, aber eventuell war hierfür die große Kamera schuld… 🙂

Beim nächsten Wäschegang wird das volle Wäschenetz abgenommen, der Reißverschluss geschlossen und in die Waschmaschine gesteckt.

socken5.png

Wer einen Trockner hat, kann das Wäschenetz von der Maschine so in den Trockner stecken. Wir trocknen unsere Wäsche wohl oder übel ausnahmslos an der Sonne.

Die Socken können nun pärchenweise aufgehängt

socken7.png

und sobald trocken immer noch im Paar abgenommen und sofort gefaltet werden.

socken10.png

Es steckt kein verlorener Socken im Bettüberzug oder dergleichen. Kein suchen, kein wühlen, keine Tränen mehr. Der Partner steht immer beiseite und kann ohne Umwege versorgt werden.

socken8.png

Mamas Lebensaufgabe: Wash. Dry. Fold. Repeat. 🙂

Winkt allen paarlosen Socken zum Abschied. Ab sofort gibt es diese nicht mehr! Amen.

socken1

Wer Lust hat kauft sich für 1-2 Franken ein Wäschenetz und macht mit mir diesen Versuch mit. Ich freue mich über Rückmeldungen.

Bis zum nächsten Mal liebe Freunde!
Debs

 

 

 

 

 

 

Advertisements

10 Kommentare zu „Schluss mit paarlosen Socken!

  1. Hallo Debs
    Ich habe Dein System sogar erweitert… Habe 2 Jungs und einen Mann, und alle 3 haben Sockengrösse 43 – 46.
    Da stand ich dann, Woche für Woche, wie der Esel vor dem Berg und keiner wusste mehr, welches denn nun seine Socken sind…
    Also hab ich 3 solche Wäschenetze gekauft, mit dickem Garn die Namen reingestickt, und nun muss jeder seine Socken in seinem Sack in die Wäsche geben.
    Ich bin nur fürs Waschen und Trocknen (Tumblern) zuständig, den Rest müssen sie selber erledigen!!
    Funktioniert bestens!!
    LG Silvia

    Gefällt 3 Personen

  2. i hate the search to match up socks….
    BTW my sis hubby (she has a perfectionist mil) right away when he takes the socks off he puts such clips that holds them together and it gets washed like that, will ask her for a pic

    Gefällt mir

  3. Hey Debs,

    kennst du diese Sockensortierer! Ich liebe sie! Ersparen mir eine Menge Zeit beim Wäsche aufhängen, denn das lästige sortieren fällt weg!

    Und das Beste: es gibt keine Singles mehr 😉

    Mach weiter mit deinem Blog und ich schau mal wieder vorbei! Ich wünschte nur bei uns wäre auch soviel Ordnung! Denn Ordnung liebe ich ja, aber Ordnung halten klappt mit meiner Familie irgendwie gar nicht!

    LG

    Gefällt mir

    1. Hallo Christine. Danke für dein nettes Kommentar. Nein, ich kenne keine Sockensortierer. Interessiert mich sehr zu wissen was das ist und wie es funktioniert.
      Ordnung halten klappt in jeder Familie schwer. Man muss einfach dran bleiben… 🙂 Ich drücke dir die Daumen. LG, Debs

      Gefällt mir

      1. Hi Christie und Debs, der Gedanke kam mir hier auch gleich 😉 Wir nutzen die Sockstars (Socken-Clips). Socken paarweise an den Clip, so werden sie im Wäschesack gewaschen, so auf- und abgehängt und wander mit Clip in den Schrank. Spart viel Zeit und v.a. Nerven bei der Suche nach dem richtigen Socken-Partner 🙂
        Mein Mann hat die blauen und grünen Clips, ich die roten und orangenen. Für kleine Kinder sicher noch nicht so einsatzfähig, für die großen aber ganz bestimmt.
        Liebe Grüße! Stefanie

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s